Haarspray für Allergiker

Haarspray für Allergiker

Haarspray für Allergiker

Haarspray für Allergiker

Gibt es Haarspray für Allergiker? Diese Frage stellen sich viele Allergiker die auf Duftstoffe und andere Allergen in Haarsprays etc. allergisch sind. Neben den Duftstoffen können auch die zahlreichen anderen Inhaltsstoffe in Haarpflegeprodukten allergische Symptome hervorrufen, sowohl beim Einatmen als auch durch den Hautkontakt in Form einer Kontaktallergie.

Eine Allergie gegen Haarspray bildet sich häufig erst nach mehrfachen Kontakt aus. Beim Haarspray sind es häufig die feinen Stäuben die beim Haarstyling tief in die Lunge eingeatmet werden. Gerade die feinen Partikel in Form von Duftstoffen, Weichmachern, Lichtschutzfiltern etc. können so leicht tief in die Lunge gelangen.

Auf welche Inhaltsstoffe man genau allergisch ist kann durch einen Allergietest genau ermittelt werden.

Aufgrund der Vielzahl an Inhaltsstoffe ist es schwierige generell von allergenfreien Haarsprays zu sprechen. Jedoch kann man solche wählen die natürliche Inhaltsstoffe enthalten und keine Treibgas, sondern stattdessen Pumpensysteme.

Häufig gilt es verschiedene Pflegeprodukte zu testen, um eines zu finden, welches keine Beschwerden hervorruft. Da die Symptome meist erst nach einiger Zeit auftreten sollte man bei diesen Tests zunächst immer nur ein Produkt nutzen und mögliche allergische Folgen beobachten.

Die Symptome einer Haarsprayallergie

Bei einer Allergie auf Haarspray sind folgende Symptome typisch:

  • Atembeschwerden bis hin zu Asthmaanfällen
  • Eine laufende Nase, Juckreiz und Schnupfen
  • Tränende Augen
  • Niesattacken und gestörte Geruchswahrnehmung
  • Entzündungen und Juckreize der Haut
  • Husten

Treten derartige Symptome nach der Nutzung von Haarsprays auf sollte man einen Allergietest beim Arzt machen und entsprechende Produkte meiden.

Schon beim Kauf sollte man auf mögliche bekannte allergene Inhaltsstoffe auf der Inhaltsstoffangabe achten.

Neben alternativen Haarsprays ohne Allergene kann man eventuell auch gänzlich auf Haarsprays verzichten und Produkte wie Haargel oder Haarwachs nutzen für das Haarstyling. Aber auch hier muss man auf die häufig ähnlichen Inhaltsstoffe achten.

Ist man allergisch auf Haarsprays sollte man diese möglichst meiden oder auch Räume in beispielsweise der Partner diese anwendet oder gerade angewendet hat. Die feinen Partikel halten sich als Schwebstoffe noch lange in der Luft des Badezimmers etc. wenn man es kurz nach der Benutzung des Partner betritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.