Pollenschutzgitter

Pollenschutzgitter

Pollenschutzgitter helfen gegen Pollen.

Pollenschutzgitter helfen gegen Pollen.

Pollenschutzgitter können dabei helfen die Pollenbelastung im Wohnraum gering zu halten. Zu den Pollenflugzeiten leiden Allergiker an den Symptomen die durch herumfliegenden Pollen ausgelöst werden. So kommt es jedes Jahr regelmäßig zu Heuschnupfen etc. bei den Betroffenen.

An den Fenstern und Türen kann man durch das Anbringen von Pollenschutzgitter oder Pollenschutzvlies den Wohnraum weitestgehend allergenfrei halten.

Ähnlich wie bei Fliegenschutzgittern oder Moskitonetzen werden so die ungewünschten Eindringlinge aus den eigenen 4 Wänden ferngehalten. Durch die Filter gelangt frische, gefilterte Luft in die Wohnung ohne störende Pollen. Zusätzlich können Luftreiniger dabei helfen die Luft zu reinigen.

Beim Kauf von Pollenschutzgitter gilt es einige Dinge zu beachten. So gibt es verschiedene Modelle und Eigenschaften der Gitter. Abhängig vom Fenster und den Türen variieren die Größen der Fliegengitter. Sie unterscheiden sich in der Lichtdurchlässigkeit sowie in der Luftdurchlässigkeit.

Häufig sind an den Schutzgittern Klettbänder angebracht und man kann sie auf die passende benötigte Größe zurecht schneiden. Sie lassen sich nach der Pollenflug-Saison auch einfach wieder entfernen.

Unterschiede bei den Pollenschutzgittern

Pollengitter an Fenstern und Türen können dabei helfen die allergene Belastung gering zu halten.

Pollenschutzgitter an Fenstern und Türen können dabei helfen die allergene Belastung gering zu halten.

Allergiker sollten besonder feinmaschige Schutzgitter verwenden. Mit einem Pollenschutzgitter ist es auch als Allergiker wieder möglich nachts bei offenem Fenster zu schlafen. Mit so einfachen Maßnahmen kann man für einen erholsamen Schlaf sorgen. Gerade durch Allergien kann der Schlaf und die freie Atmung behindert werden.

Je feinermaschiger das Gitter aus textilem Stoff oder Draht ist umso feinere Fremdkörper können gefiltert werden, wie Pollen, Blütenstaub, Insekten etc.

Schutzgitter aus Nylon oder Vlies lassen sich sogar in der Waschmaschine reinigen, insbesondere Varianten die man dank Klettband leicht abgenommen und angebracht werden.

Entscheidet man sich für fest montierte Varianten kann man diese mit einem Staubsauger oder Schwamm von außen reinigen und so aufgefangene Pollen entfernen.

Allergiker können sich so nervige Mücken und Pollen gleichzeitig vom Leib halten. Beim Kauf gilt es die Vor- und Nachteilen der verschiedenen Pollenschutzgitter abzuwägen und nach eigenen Präferenzen zu entscheiden.

Einen Nachteil haben sehr feinmaschige Gitter jedoch sie sind weniger luft- und lichtdurchlässig. Hier muss man individuell entscheiden, wie feinmaschig das Filter sein soll.

Befestigt man einen Pollenschutz an der Tür so sollte man einen stabilen Rahmen verwenden, dieser wird an der Tür montiert. So kann man die Tür zusammen mit dem Gitter öffnen. Alternativ gibt es für Türen, genau wie Fenster, Schutzgitter die man leicht abmontieren und reinigen kann. Pollengitter an den Türen bestehen meist aus einem Drahtgeflecht und Aluminium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.