Zahnersatz allergiefrei

Zahnersatz allergiefrei

Zahnersatz aus Kunststoffen ist in der Regel allergenfrei.

Zahnersatz aus Kunststoffen ist in der Regel allergenfrei.

Allergien können auch durch einen Zahnersatz ausgelöst werden. So gilt es auch hier einige Dinge zu beachten. Insbesondere Metalle wie Zink, Chrom die auch in Zahnfüllungen Verwendung finden können hier zu allergischen Beschwerden führen.

Problematisch wird es wenn eine Prothese bereits angefertigt wurde und eine Unverträglichkeit zu spät festgestellt wird. Generell gibt es auch alternative Werkstoffe für Zahnersatz, wie Kunststoffe. Diese sind besonders für Allergiker verträglich.

So kann eine mögliche Allergie durch einen Allergietest vor ab ermittelt oder ausgeschlossen werden bevor der Zahnersatz gefertigt wird.

Sind bereits Allergien bekannt so sollte man den Zahnarzt direkt darauf hinweise und mögliche Unverträglichkeiten vorab klären.

Zahnprothesen aus Kunststoff bestehen aus polymeren Kunststoffen die durch Temperatur und Druck geformt werden ohne den Einsatz von Chemie. Auch reagieren sie später, anders als Metalle, nicht mit dem Speichel im Mund auf chemischer Ebene und lösen keine allergenen Stoffe aus.

Kunststoffe werden in der Zahnmedizin für Inlays, Verblendungen, Kronen, Totalprothesen, Teilprothesen und künstliche Zähne im Allgemeinen verwendet.

Zahnzusatzversicherung

Verwendete Metalle und Legierungen können beim Zahnersatz, Zahnklammern etc. zu Allergien führen.

Verwendete Metalle und Legierungen können beim Zahnersatz, Zahnklammern etc. zu Allergien führen.

Um die Finanzierung durch die Krankenkasse im Vorfeld abzuklären, kann der behandelnde Arzt einen Kostenplan erstellen und an die entsprechende Krankenkasse weiterleiten. Wichtig ist, dass hier die Notwendig für den Einsatz von Kunststoffen dargelegt wird.

Die Krankenkasse kann dann bei berechtigtem Bedarf den Kostenzuschuss für die Behandlung erteilen. Dabei wird seit 2005 ein Festzuschuss gewährt von ca. 20 bis 30% wenn man sein Bonusheft lückenlos führt.

Hier kann es auch sinnvoll sein eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, um die restlichen Kosten für die Behandlung abzudecken. Das Risiko der Kosten kann durch solche zusätzlichen Versicherungen gesenkt werden. Auch werden diese direkt von den Krankenversicherungen angeboten.

Ein Preisvergleich über die Versicherungen zu Zahnzusatz kann man bequem im Internet durchführen und auch die gebotenen Leistungen der Versicherungen übersichtlich vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.