Pollenallergie mit CBD behandeln

Pollenallergie mit CBD behandeln

Pollenallergie mit CBD behandeln

Wer an einer Pollenallergie leidet verspürt vor allem im Frühling mit beginnender Pollensaison die meisten Beschwerden. Dabei kann eine Behandlung mit CBD die Symptome lindern indem das Immunsystem gestärkt wird und Entzündungen gelindert werden. Die Hanfpflanze zählt zu den beliebtesten Kulturpflanzen und CBD zählt zu den mehr als hundert Cannabinoiden und wirkt anders als THC nicht psychotrop, also ohne Rauszustand und kann in Deutschland legal erworben werden.

CBD wird vom menschlichen Organismus als körpereigener Botenstoff wahrgenommen und kann das Nervensystem und Immunsystem positiv beeinflussen. Als Cannabinoid kann CBD an die CB1- und CB2-Rezpetoren des Körpers andocken und so das Immunsystem stärken und Entzündungen sowie allergische Symptome lindern.

Durch CBD schwellen Schleimhäute ab und die Atemwege werden frei. Gerade bei verstopfter Nase und Halsschmerzen oder auch bei einem Asthma kann man hier positive Effekte erzielen.

Vor dem Schlafengehen empfiehlt sich ein CBD-Tee.

Entzündete Hautstellen und Ekzeme können durch die antimikrobielle Wirkung von CBD behandelt werden und besser abheilen. Hier bietet es sich an die betroffenen Stellen mit einer CBD-Salbe einzucremen. Auch kann CBD sich positiv auf den Hormonaushalt auswirken und so bei Stresszuständen und depressiven Verstimmungen helfen. CBD-Tropfen können als Öl im Joghurt oder auch als Backzutat genutzt werden. Abhängig von der Schwere der Allergie empfiehlt sich 5 oder 10 % ziges Öl. Mögliche Nebenwirkungen können Schläfrig und Durchfall sein.

CBD kann so für Allergiker eine sinnvolle Alternative zu Antihistaminika und Nasensprays sein mit denen man sonst gerötete und tränende Augen, Fließschnupfen, Reizungen der Haut und geschwollene Schleimhäute bei einer Allergie behandelt.

Wer also an einer Allergie gegenüber Pollen, Schimmel, Gräser, Tierhaare oder Hausstaubmilben leidet kann mit CBD einen natürliches Heilmittel für sich erproben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.