Allergien durch Teppichkäferlarven



Allergien durch Teppichkäferlarven

Allergien durch Teppichkäferlarven

Teppichkäferlarven fressen gern Textilien tierischen Ursprungs, so können Wollteppiche oder Pelze ein beliebtes Ziel sein. Durch die Teppichkäferlarven können aber auch Allergien ausgelöst werden.

Ihre Größe beträgt nur 3 bis 4,5 Millimeter und ihr Aussehen erinnert optisch etwas Marienkäfer, doch sie fressen sich durch alles aus tierischem Chitin oder Kreatin. Teppichkäfer werden auch Braunwurz-Blütenkäfer genannt.

In der Natur ist es durchaus sinnvoll, dass so tote Insekten beseitigt werden oder mumifizierte Kadaver von Fell und Federn befreit werden, jedoch sind die Käfer im Haus eine echte Plage wenn sie hier Wollteppiche, Pelze und Textilien anfressen.

Neben der Beschädigung von Kleidung und Einrichtungsgegenständen kann auch die Gesundheit beeinträchtigt werden. So lösen insbesondere die Haare der Käferlarven bei Menschen allergische Reaktionen der Haut und der Atemwege aus.

So können Teppichkäfer zu Dermatitis, Nasenhöhlenentzündungen, Irritationen der Nasenhöhlen und Augenentzündungen führen. Kommt es zu einer Teppichkäferplage so wird ein professioneller Schädlingsbekämpfer benötigt um die Plagegeister wieder los zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Derzeit hast du JavaScript deaktiviert. Um Kommentare zu schreiben, stelle bitte sicher, dass JavaScript und Cookies aktiviert sind, und lade Sie die Seite neu. Klicke hier für eine Anleitung die dir zeigt, wie du JavaScript in deinem Browser aktivierst.