Erdbeerallergie



Erdbeerallergie

Kommt es beim Verzehr von Erdbeeren zu allergischen Symptomen spricht man von einer Erdbeerallergie.
Kommt es beim Verzehr von Erdbeeren zu allergischen Symptomen spricht man von einer Erdbeerallergie.

Kommt es beim Verzehr von Erdbeeren zu allergischen Symptomen spricht man von einer Erdbeerallergie. So kann es zu Schwellungen und Jucken an Zunge, Lippen und im Hals- und Rachenbereich kommen.

Erdbeeren sind reich an Vitaminen und enthalten wenig Kalorien, so dass sie auch beim Abspecken gern als Snack gegessen werden. Gerade in den Sommermonaten werden sie hierzulande geerntet und gern pur, gezuckert oder als Beilage zum Eis und anderen Desserts gegessen.

Die Erdbeerallergie ist in Deutschland relativ weit verbreitet, so leiden gut 7% an einer Allergie gegen Erdbeeren leiden.

Zu dem treten häufig auch Kreuzallergien gegen anderes Obst auf, welches ähnliche Allergene besitzt. Wie beispielsweise Äpfel, Nüsse oder Bananen.

Wer an einer Pollenallergie leidet reagiert auch häufig auf die genannten Obstsorten allergisch.

Bei den kleienn Punkten auf den Erdbeeren handelt es sich um Nüsse. Erdbeeren gehören somit zur Gattung der Sammelnussfrüchte.

Die Erdbeere gehört der Gattung der Sammelnussfrüchte an und ist, anders als der Name vermuten lässt, keine Beere. Bei den kleinen Punkten auf der Beere handelt es sich nämlich um kleinste Nüsse.

So ist es wenig verwunderlich, dass bei einer Nussallergie auch eine Kreuzallergie auf Erdbeeren vorliegen kann bzw. umgekehrt.

Die Allergie bildet sich erst nach dem ersten Kontakt aus. Es kommt zu einer Sensibilisierung gegen die Allergen die nach mehrfachen bzw. ersten Kontakt ausbildet.

Man kultiviert die Erdbeeren, die aus Amerika stammen seit dem 18. Jahrhundert. Aber schon die Menschen in der Steinzeit haben sie gesammelt und gegessen.

Die heutige Gartenerdbeere ist nach mehreren Kreuzungen entstanden. Europaweit wurde sie anfänglich nur in botanischen Gärten angebaut und nicht wie heute auf riesigen Erdbeerfeldern, die von Erntehelfern in der Hochsaison bearbeitet werden müssen.

Die Symptome der Erdbeerallergie

Kommt es zu einer Allergie gegen Erdbeeren liegen folgende Symptome häufig vor:

  • Schwellungen der Lippen und Zunge
  • Juckreiz im Hals und Rachen
  • Bildung von Pusteln und Bläschen auf der Zunge und im Mundraum
  • Ausschläge auf der Haut
  • Es kann sogar zu einem anaphylaktischen Schock kommen

Ob eine Allergie vorliegt kann mit einem Allergietest ermittelt werden. Dieser kann durch einen Hauttest wie dem Pricktest oder einem Bluttest in Form eines IgE-Antikörpertestes durchgeführt werden. Liegt eine Sensibilisierung gegen Erdbeeren vor, kann auch eine Hyposensibilisierung durchgeführt werden, bei dem der Körper allmählich an die Allergen gewöhnt wird. Vergleichbar mit einer Impfung.

In erster Linie gilt es den Verzehr von Erdbeeren zu vermeiden und eventuell auch von Früchte die zu einer Kreuzallergie führen wie Äpfel, Bananen oder Nüsse.

Nach einer erfolgreichen Desensibilisierung können häufig die Obstsorten wieder verspeist werden oder führen zu weniger heftigen Symptomen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Derzeit hast du JavaScript deaktiviert. Um Kommentare zu schreiben, stelle bitte sicher, dass JavaScript und Cookies aktiviert sind, und lade Sie die Seite neu. Klicke hier für eine Anleitung die dir zeigt, wie du JavaScript in deinem Browser aktivierst.