Urlaub für Allergiker

Urlaub für Allergiker

Wie Allergiker einen beschwerdefreien Urlaub am besten planen können.

Wie Allergiker einen beschwerdefreien Urlaub am besten planen können.

Gerade Allergiker sollten bei der Urlaubsplanung einige Dinge beachten, um einen beschwerdefreien Urlaub verbringen zu können.

Ähnlich wie bei der Wahl des richtigen Restaurants gilt es den richtigen Urlaubsort und auch Hotel zu wählen, damit der Urlaubt tatsächlich erholsam wird. Auch die Beachtung von Pollenflugzeiten kann dabei helfen Allergene zu meiden.

Wer nach Spanien oder Italien reist trifft auch auf andere Pollenflugzeiten. Hier sind sie häufig schon zu Beginn des Juni vorüber.

So sollte man beachten wann und wo Gräserpollen blühen oder die Pollen der Birke etc. sich in der Luft befinden. Ein ECARF-Siegel zeichnet auch Urlaubsorte aus die besonders gut für Allergiker geeignet sind. Die Hotels und Ferienanlage sind hier besonders gut auf die Bedürfnisse von Allergikern zu geschnitten. Man sollte also schon beim Buchen des Hotel und Fluges auf dieses Siegel achten.

Hotels für Allergiker bieten beispielsweise rauchfreie und tierfreie Zimmer. Auch die Bodenbeläge sind hier besonder für Allergiker geeignet und hinreichend sauber, ebenso das Inventar.

Für Hausstaubmilbenallergiker gilt hier, dass auch entsprechende Encasings vorhanden sind bzw. geeignete Matratzen und Bettwäsche.

Ebenso sind die Nahrungsmittel in den Restaurants und Geschäften auf Allergiker hin optimiert.

Ein allergenfreies Zimmer und eine allergenfreie Küche können so dabei helfen einen angenehmen Urlaub trotz Allergie zu verbringen.

Gute Urlaubsorte für Allergiker

Das Meer und Gebirge sind gute Reiseziele für Allergiker.

Das Meer und Gebirge sind gute Reiseziele für Allergiker.

Auf entsprechende Zertifikate sollte man also achten. Generell gibt es Regionen die arm an allergener Belastung sind. Beispielsweise am Meer oder im Gebirge ist die Anzahl der Pollen etc. naturgemäß geringer.

Reist man weit weg findet man auch seltener typisch europäische Allergene, also beispielsweise keine Birkenpollen in der Wüste etc. Auch findet man einige Allergene wie Roggen hier kaum, da man ihn nicht anbaut.

Ab einer Höhe von 1500 Metern sinkt die Milbenbelastung, aber 1800 Metern aufwärts findet man sie faktisch nicht mehr. Auch fliegen Pollen im Gebirge kürzer und Pflanzen ab 2000 Höhenmetern sind meist für Allergiker harmlos. Das Ecarf-Siegel findet man im Gebirge zum Beispiel in Bad-Hindelang im Allgäu.

In Deutschland kann man so als Allergiker gut an die Nordsee und Ostsee reisen. Auch die vorhanden Pflanzen sind meist anders als auf dem Festland. Borkum ist die erste Insel in Europa die zertifiziert ist mit dem Ecarf-Siegel.

Aber auch das Ostseebad Baabe auf Rügen trägt dieses Siegel.

Bei der Buchung der Reise kann man auf Vergleichsportalen auch gezielt nach Urlaubsorten und Hotels suchen die nicht nur günstig, sondern auch gut geeignet für Allergiker sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.