Superfoods die Allergien fördern

Superfoods die Allergien fördern

Chia-Samen werden gern mit Johurt und Müsli verzehrt.

Superfoods gelten als besonders gesund und sind auch beim Abnehmen beliebt. So sollen die Superfoods Krankheiten vorbeugen, das Herz stärken, schlank machen und auch schön.

Besonders beliebte Superfoods sind: Açaí, Chia, Goji, Maqui oder Moringa. Allerdings sind diese auch häufig mit Schadstoffen belastet. Daher gilt es diese Supplemente mit Vorsicht zu genießen bzw. genau auf deren Herkunft zu achten.

Sie können sogar zu Wechselwirkungen mit Medikamenten führen. Beispielsweise können Goji-Beeren, die für Schöhnheit sorgen sollen die Wirkung einiger Blutgerinnungshemmer verstärken was wiederum zu gefährlichen Blutungen führen kann.

Schwierig ist häufig auch ihre genaue Zusammensetzung, so das Vitamine und Mineralstoffe künstlich beigefügt werden.

Häufig sind heimische Produkte ähnlich gut geeignet für eine gesunde Ernährung oder eine Diät. Werden Superfoods früh geerntet sind sie meist nicht besonders stark durchsetzt mit den positiven Inhaltsstoffen. Auch die weiten Transportwege belasten die Umwelt.

Ähnlich gut wie Chiasamen sind auch heimische Leinsamen. Die Vitamin-C haltigen Goji-Beeren kann man gut durch schwarze Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren oder Sanddorn ersetzen.

Die als besonders gesund geltenden exotischen Lebensmittel bergen zu dem das Risiko in sich zu Allergien und Überempfindlichkeiten des Immunsystemes zu führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.