Ei-Ersatz

Ei-Ersatz

Liegt eine Allergie oder Intoleranz vor sollte man auf ein Ei-Ersatz ausweichen.

Liegt eine Allergie oder Intoleranz vor sollte man auf ein Ei-Ersatz ausweichen.

Bei einer Lebensmittelallergie kann unter Umständen der Verzehr von Hühnerei zu allergischen Symptomen führen. Hier gilt es zwischen einer echten Allergie und eine Überempfindlichkeit zu unterscheiden.

Bei einer Allergie führen schon kleinste Mengen zu allergischen Symptomen. Liegt hingegen jedoch nur eine Intoleranz gegen Ei vor, so können durchaus geringe Mengen verzehrt werden, ohne, dass es zu Beschwerden kommt.

Dabei enthalten viele Fertigprodukte Hühnerei oder Ei-Anteile. Auch zum Backen ist Ei sehr beliebt. Wer an einer Intoleranz oder Allergie leidern kann hier auf Hühner-Ei-Ersatz-Produkte ausweichen welche eine ähnliche Konsistenz und Backeigenschaften bieten.

So nutzen nicht nur Veganer gern Alternativen zum klassischen Hühnerei.

Schon in Fertigsaucen, Plätzchen und vielen Snacks, Plätzchen, Speiseeis, Süßigkeiten etc. ist das Ei enthalten. Bei einer Allergie gilt es hier die Zutatenliste genau zu studieren.

Alternativen zum Kochen und Backen können hier Öl, Bananen, Sojamehl, Sojamilch, Apfelmus sein oder spezielle Ei-Ersatz-Produkte die kein Hühnerei enthalten.

Möchte man mit Ei Backen oder Kochen und kein echtes Hühnerei verwendet so reicht es häufig wenn man einen Esslöffel Sojamehl mit Wasser anrührt. Jeder Löffel dieser enstehende Masse kann hier als ein Ei-Ersatz dienen.

Aber auch eine halbe reife Banane kann ein Ei beim Backen ersetzen. Hier sollte man jedoch darauf achten, dass die Banane sehr geschmacksintensiv ist und im fertigen Produkt später durchaus noch herausgeschmeckt werden kann.

Mischt man 2 Teelöffel Öl mit einem halben Teelöffel Backpulver hat man ebenfalls eine Alternative zu einem Hühnerei in der Küche.

Aber auch Apfelmus kann als Ei-Ersatz dienen. So sollte man ca. 80 g des Musses nutzen. Er eignet sich gut für klebrige, schwere Teige von Muffins, Rührkuchen und Co.

Bei dem Apfelmus gilt wie bei der Banane, dass man jedoch den Eigengeschmack im fertigen Produkt bedenken sollte. Jedoch kann dieser in einigen Rezepten, wie bei einem Apfelkuchen, sogar vorteilhaft sein.

Geschmackneutral sind in der Regel fertige Produkte die in Form von Pulver als Ersatz für das Ei beim Kochen und Backen angeboten werden. Sie können ähnlich einfach wie Backpulver etc. verwendet werden. Hier gilt es bei der Verwendung auf die Herstellerangaben auf der Packung bezüglich der Dosierung und Anwendung zu achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.