Cashews-Allergie verhindern

Cashews-Allergie verhindern

Cashews-Allergie verhindern

Um eine Allergie gegenüber Nüssen zu verhindern, sollten Nüsse bereits frühzeitig von Kindern verzehrt werden, ähnliches ermittelte auch eine australische Studie für Cashews.

So entwickeln Hochrisikokinder seltener eine Erdnussallergie wenn sie vom ersten Lebensjahr an wöchentlich mindestens 6 g Erdnüsse zu sich nehmen.

Bei Cashewkernen gilt ähnliches. Auch diese können zu schweren allergischen Reaktionen führen.

Bei einer schweren allergischen Reaktion kann es sogar zu einem anaphylaktischen Schock kommen, hier gilt eine strikte Meidung in Form einer Nahrungsmittelkarenz.

So wurden die Eltern von 5276 Kinder im Alter von 12 Monaten nach den Essgewohnheiten befragt. Insbesondere, ob schon vor dem ersten Lebensjahr Nüsse konsumiert wurden.

Es wurden auch Ergebnisse von Prick-Test und Provokationstest mit berücksichtigt. Die Studie ergab, dass bis zum Alter von 12 Monaten 4,8 % der Kinder Cashews konsumierten und im Alter von 6 Jahren betrug die Prävalenz der Sensibilisierung gegen Cashews 4,8 Prozent, die Prävalenz der Cashew-Allergie lag bei 3,4 Prozent.

Kein Kind das bis zum Alter von 12 Monaten Cashews konsumiert hatte entwickelte eine Allergie, im Vergleich zu 3,6 % der Kinder die in den ersten 12 Lebensmonaten keine Cashews gegessen hatten.

Idealerweise sollte der Verzehr von Cashews früh begonnen werden.ollten.

Außerdem müsse noch in weiteren Studien geklärt werden, wann mit dem Cashew-Konsum begonnen werden sollte, bemerken die Studienautoren.

Der Cashewbaum, auch Kaschubaum, Acajoubaum oder Nierenbaum genannt, ist ein zur Familie der Sumachgewächse gehöriger Baum. Dieser wächst in tropischem Klima und trägt Cashewäpfel und Cashewkerne. Portugiesen entdeckten diesen Baum als erste Europäer im Nordosten Brasiliens.

Die Cashewfrucht wird auch „Elefantenlaus“ genannt und enthält die Kerne (Samen), die im deutschsprachigen Raum mit dem englischen Namen Cashew als Cashewkerne oder Cashewnüsse gehandelt werden.

Die Kerne werden roh, geröstet und gesalzen, karamellisiert oder gewürzt werden. Der Geschmack ist süßlich-nussig und weniger intensiv als der von Erdnüssen oder Walnüsse. Es kann auch ein Pflanzenöl aus ihnen gepresst werden (Acajou-, Kaschuöl).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.