Rotes Auge

Rotes Auge

Rotes Auge

Die Ursachen für ein rotes Auge können harmlos sein. oder auch auf eine ernsthafte Erkrankung hindeuten, gerade wenn sie länger anhalten.

Kleine Fremdkörper wie Staubkörner können in das Auge geraten die von der Tränenflussigkeit weggespült werden, aber das Auge rot reizen. Derartige Rötungen der Bindehaut klingen auch wieder rasch ab.

Häufig fehlt auch Tränenflüssigkeit die die Augenoberfläche reizt. Platzt ein Blutgefäß in der Bindehaut so kann es zu einer kleinen Blutung kommen an der Augenoberfläche.

Auch Bakterien oder Viren können zu einer Rötung führen oder einer Allergie. Eine Entzündung der mittleren Augenhaut (Uvea) als Uveitis kann das Auge ebenfalls rot färben, eine derartige Erkrankung kann sogar zur Sehbehinderung oder Erblindung führen.

Wenn die Blutgefäße in der Bindehaut geweitet sind kommt es zu einem roten Auge, durch die verstärkte Durchblutung versucht der Körper auf verschiedene störende Einflüsse zu reagieren.

Kommen Beschwerden wie Lichtscheu, Schmerzen, Brennen und Juckreiz dazu so sollte der Augenarzt die Ursache suchen.

Bei Fremdkörpern im Auge gilt es diese zu entfernen, bei trockenen Augen benötigt man Tränenersatzmittel die zu einer Linderung führen. Bei einer Allergie helfen antiallergische Augentropfen.

Liegt eine Infektion vor so werden antiveral wirkende oder antibakterielle Augentropfen oder Augensalben benötigt.

Hausmittel wie ein feuchter Teebeutel den man auf das geschlossene Augenlid legt kann eher schaden und die Symptome verstärken, hiervon ist abzuraten.

In der Apotheke erhält man auch Weißmacher, diese verengen die Blutgefäße und verschaffen so Abhilfe, das Auge sieht nicht mehr rot aus, die Ursachen werden jedoch damit nicht behoben. Es handelt sich nur um eine kosmetische Korrektur..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.