Shampoo und Luftwascher für Allergiker

Shampoo und Luftwascher für Allergiker

Bei einer Allergie sollte man spezielle Shampoos nutzen.

Bei einer Allergie sollte man spezielle Shampoos nutzen.

Leidet man einer Pollenallergie so sollte man gerade nach dem Aufenthalt im Freien die Haare gründlich waschen, da sich hier die Pollen gern festsetzen. Jedoch kann auch Shampoo zu allergischen Beschwerden in Form einer Kontaktallergie führen.

So gibt es spezielle für Allergiker geeignete Shampoos. Auch sollte man einen Luftwascher nutzen der die Raumluft durch spezielle Filter von Allergenen reinigt.

Shampoo enthält wie andere kosmetische Pflegeprodukte häufig verschiedene Inhaltsstoffe wie Duftstoffe, Konservierungsstoffe etc. die die Kopfhaut reizen und röten kommen. So kommt es nach dem Haarewaschen zu Juckreiz und ähnlichen Beschwerden.

Da immer mehr Menschen an Kontakt- und Duftstoffallergien leiden findet man vermehrt speziell getestet Produkte in den Drogerien und Supermarkt.

Shampoos sollten nach Möglichkeit frei von Duftstoffen sein und natürliche Inhaltsstoffe enthalten. So gibt es Hersteller wie Neurea oder Lavera die spezielle Produkte im Angebot haben.

Aber auch bei Haarkuren, Haarfestiger oder Conditioner sollte man darauf achten Produkte zu wählen die frei von Allergenen sind.

Häufig führen Duftstoffe und Farbstoffe zu Beschwerden.

Dabei stammt der Begriff „Shampoo“ im Urspung für eine Kopfmassage in der Sprache Hindi, die mit verschiedenen Pflanzenölen und Pflanzenpulvern erfolgte.

Luftwascher

Verwendet man einen Luftwäscher im Wohnraum so filtert dieser die Luft und sorgt auch durch Befeuchtung für ein verbessertes Raumklima. Auf Raumerfrischer mit Duftstoffen sollte man verzichten, da diese wiederum die Atemwege reizen können. Befeuchte Luft kann zu dem Probleme mit trockenen Augen und Haut lindern.

Luftwäscher filtern die Luft in der Regel ohne Filter den man wechseln müsste, so sind sie günstig in der Wartung. Man füllt stattdessen Wasser in den Auffangbehälter und leer diesen regelmäßig. Auch sind die Geräte leiser als Luftreiniger mit konventionellen Filtern.

Wer an einer Hausstaubmilbenallergie leidet hat gerade im Winter Probleme mit der trockenen Heizungsluft und kann mit einem Luftwascher so für Abhilfe sorgen.

Die Pollen und der Staub werden im Wasser gebunden und können so ohne chemische Mittel einfach entsorgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.