Zitrusfrüchteallergie

Zitrusfrüchteallergie

Zirtusfrüchte wie die Limette können zur Zitrusfrüchteallergie führen.

Zirtusfrüchte wie die Limette können zur Zitrusfrüchteallergie führen.

Bei einer Zitrusfrüchteallergie kann es zu allergischen Beschwerden nach dem Verzehr von Zitrusfrüchten wie Zitronen, Limetten, Orangen, Mandarinen etc. kommen.

Dieses Obst ist besonders reich an Vitamin C und stärkt an sich das Immunsystem. Dieses kann jedoch bei Zitrusfrüchten überreagieren. Auch Konservierungsstoffe, Pestizide etc. mit denen die Früchte behandelt werden können zu Beschwerden beim Menschen führen.

Die Früchte gehören den Rautengewächsen, den „Rutaceae“ an und werden häufig frisch verzehrt. Auch Säfte werden aus ihnen gepresst. Die Aromastoffe werden in der Industrie häufig verwendet für Süßigkeiten, Speiseeis, aber auch für Pflegeprodukte und Kosmetika.

So kommt es nach dem Verzehr oder auch schon nach dem Kontakt mit den Zitrusfrüchten zu Symptomen.

Häufig findet man auch die Konservierungsstoffe E 230 (Biphenyl) und E 233 (Thiabendazol) auf Zitrusfürchte, um diese haltbar zu machen.

Sie stammen häufig aus dem Mittelmeerraum wie Spanien. Genre werden Zitronenscheiben in der Cola bei gegeben oder Limetten dem Caipirinha und getrocknete und eingelegte Orangen dem Kuchen oder als Orangat und Armoastoff etc.

Symptome der Zitrusfrüchteallergie

Orangen sind reich an Vitamin C können aber auch zu Allergien führen.

Orangen sind reich an Vitamin C können aber auch zu Allergien führen.

Kommt es zu Symptomen so sind dieses häufig:

  • Schluckbeschwerden, Jucken und Kratzen im Hals
  • Geschwollene Schleimhäute
  • Bildung von Bläschen und Pusteln sowie Ekzeme auf der Haut.

Ob tatsächlich eine Allergie vorliegt kann durch einen Allergietest wie dem Prickthauttest oder einem Epikutantest ermittelt werden. Hier wird auf dem Rücken ein Pflaster mit den jeweiligen Allergenen angebracht und nach einigen Tagen überprüft man mögliche Kontaktreaktionen auf der Haut.

Die Symptome der Allergie gegen Zitrusfrüchte treten zumeist direkt nach dem Verzehr auf. Wer gegen die Konservierungsstoffe allergisch ist leidet oft unter den Symptomen einer Kontaktallergie.

Akute Beschwerden können mit Antiallergika behandelt werden. Man sollte bei einer Allergie jedoch auf den Verzehr von Zitrusfrüchten weitestgehend verzichten.

Auch gilt es Inhaltsangabe von Lebensmittel auf mögliche Zusätze von Orangen oder Zitronen hin zu überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.