Kiwiallergie

Kiwiallergie

Die Kiwiallergie wird durch Kiwis ausgelöst.

Die Kiwiallergie wird durch Kiwis ausgelöst.

Die Kiwiallergie wird durch den Verzehr von Kiwis ausgelöst. Typisch für diese Lebensmittelallergie sind Jucken in Hals, Rachen, auf der Zunge, der Lippe und am Gaumen.

Diese Symptome treten unmittelbar nach dem Verzehr der Kiwi und häufig auch bei anderen Beeren auf.

Dabei handelt es sich bei der Kiwi um eine aus China eingeführte „chinesische Stachelbeere“ die ihren Weg nach Neuseeland fand und erst seit 1950 weltweit exportiert wird.

Die reife Kiwi wird längs geschnitten halbiert und mit einem Teelöffel aus gelöffelt. Sie ist besonders reich an Vitamin C und stärkt so die Abwehrkräfte (45 mg Vitamin C auf 100 g).

Auch gibt es Kreuzallergien gegenüber Pollen und anderen Früchten wie den Äpfeln, Bananen oder Erdbeeren. Die Allergie bildet sich erst nach mehrfachem Kontakt mit der Frucht aus.

Man unterscheidet hierbei 2 Verläufe, den bei Kindern und bei Erwachsenen. Kinder entwickeln häufig eine Allergie gegen das Allergen act d1. Erwachsenen hingegen erleiden die Allergie meist erst wenn schon andere Allergien vorliegen.

Liegt das Latex-Frucht-Syndrom vor, welches von Bananen, Avocado oder Kiwi ausgelöst wird, dann führt der Verzehr von Kiwis ebenfalls zu Symptomen.

Die Symptome

Die typischen Symptome der Allergie sind:

  • Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute
  • Rötungen im Gesicht
  • Bildung von Pusteln und Blasen auf der Zunge
  • Juckreiz im Hals
  • Allergische Schocks
Die Kiwi wird gern halbiert und mit einem Teelöffel ausgelöffelt.

Die Kiwi wird gern halbiert und mit einem Teelöffel ausgelöffelt.

Wurde eine Allergie gegen Kiwis durch einen Allergiietest ermittelt, beispielsweise durch einen IgE-Bluttest oder einen Hauttest wie dem Pricktest gilt es den Verzehr der Frucht zu meiden.

Kommt es zu akuten Beschwerden können Antihistaminka aus der Apotheke helfen.

Am besten vermeidet man Früchte wie Bananen, Kiwis, Erdbeeren. Auch Lebensmittel wie Jogurt oder andere Nachspeisen die Früchte enthalten sollten vermieden werden.
Pflanzen wie zb die Birkenfeige bzw. Ficus Benjamini sollten vermieden werden, man kann auf Latex reagieren.
Pollenallergiker mit einer Kreuzallergie, sollten Pollenschutzgitter oder Luftreiniger verwenden.
Menschen mit einer Kreuzallergie zur Kiwi sollten darauf achten ob Sie nicht evt. auf andere Nahrungsmittel reagieren und diese vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.