Glutamatallergie

Glutamatallergie

Eine Glutamatallergie kann durch das im chinesischen Essen enthaltene Glutamat ausgelöst werden.

Eine Glutamatallergie kann durch das im chinesischen Essen enthaltene Glutamat ausgelöst werden.

Was genau ist eine Glutamatallergie? Durch die Glutaminsäure oder nicht-essentielle Aminosäure die im Salz Glutamat vorhanden ist kann es zu einer Allergie oder Unverträglichkeit (Intoleranz) kommen.

Es handelt sich bei Glutamat um einen Bestandteil von Proteinen der häufig in Lebensmitteln enthalten ist. Für den menschlichen Organismus ist er wichtig da durch in Informationen in Form eines Neurotransmitter an das Gehirn weitergeleitet werden können.

Man muss unterscheiden zwischen einer Allergie und einer Unverträglichkeit gegen Glutamat. Bei der Intoleranz können durchaus geringe Mengen verzehrt werden, ohne dass es zu Beschwerden kommt. Bei einer Allergie führen schon geringen Mengen an Glutamat zu Symptomen.

Häufig wird Glutamat als Geschmacksverstärker verwendet. Gerade in chinesischen Restaurants ist er sehr verbreitet, so dass man auch vom Chinarestaurant-Syndrom spricht.

Auf Lebensmittelzutaten-Listen kann man ihn anhand der „E-Nummern“ erkennen. Die Nummern E 620 bis E 625 zeichnen diesen aus. Auch als Hefeextrakt kann Glutamat deklariert werden.

Häufig wird er auch Fertiggerichten und Suppen in Tüten etc. zu gegeben, um den Geschmack zu verstärken.

Direkt giftig ist Glutamat nicht in geringen Dosen. Höher dosiert kann Mononatriumglutamat leicht toxisch wirken. Generell gilt es bei Beschwerden mit Glutamat auf glutamatfreie Produkte und im Restaurant auf glutamatfreie Speisen zu achten.

Symptome der Glutamatallergie

In chinesischen Restaurants wird häufig mit Glutamat als Geschmacksverstärker gearbeitet.

In chinesischen Restaurants wird häufig mit Glutamat als Geschmacksverstärker gearbeitet.

Nach dem Verzehr von Glutamat kann es Symptomen kommen wie:

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Übelkeit, Erbrechen und Durchfall
  • Rötungen der Haut und Ausschlägen

Kommt es nach dem Verzehr von Chips, Fertiggerichten oder nach dem Besuch im chinesischen Restaurant zu derartigen Symptomen kann eine vorliegenden Glutamatallergie mit Hilfe eines Allergietests ermittelt werden.

Bei einer Allergie oder auch einer Unverträglichkeit gegenüber Glutamat gilt es Speisen zu meiden die ihn enthalten. Gerade bei fertigen Produkten und Instant-Suppen sollte man daher die Zutatenlisten genau überprüfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.