Encasing

Encasing

Ein Encasing hilft dabei Milben einzuschließen.

Ein Encasing hilft dabei Milben einzuschließen.

Gerade bei einer Hausstaubmilbenallergie ist ein Encasing wichtig, es handelt sich um einen Bezug den man über Kopfkissen, Matrazen, Bettdecke zieht und so verhindert, dass Milben bzw. deren Kot durchdingen können. Diese sind so dicht gewoben bzw. mit einer Gummierung innen bezogen, dass sie undurchlässig für die Allergene werden.

So kann man nachts wieder ruhiger schlafen und wacht morgens nicht mit schnupfen und verschleimt auf. Auch Husten, Niesen, Jucken ausgelöst durch die Milben werden so unterbunden.

Weitere Tipps wie regelmäßiges Wischen, Saugen der Wohnung, Niebaumöl, gute Reisezeiten und -orte für Allergiker können sie in den Tipps für Allergiker nachlesen.

Milben mögen ein feucht warmes Klima, daher sollte man Bettbezüge immer gut luftig ausschütteln und die Matrazen wenden. Auch bei der Wahl des richtigen Encasing gilt es einige Dinge zu beachten.

Welches Encasing ist das richtige?

Bei einer Hausstaubmilbenallergie stören Milben den ruhigen Schlaf.

Bei einer Hausstaubmilbenallergie stören Milben den ruhigen Schlaf.

Encasings unterscheiden sich nicht nur in den Formaten und Preisen, sondern auch in der Art der Herstellung und Qualität. So gibt es Encasings die auf Kunststoffe setzen und so recht hart sind und wenig atmungsaktiv, man schwitzt so vermehrt und wird in der Bewegungsfreiheit und Schlafkomfort im Schlaf gestört. Auch machen sie vermehrt Geräusche wenn man sich bewegt. Neuere Encasings nutzen andere Materialien die zu dem auch gut Hitze beständig sind. Bei älteren Encasings konnte sich auch die Kunststoffschicht nach dem Waschen innen lösen.

Wichtig ist auch, dass die Nähte doppelt gesteppt sind und die Reißverschlüsse gut vernäht sind, da sie sonst Schlupflöcher für die Milben bieten. Die Reißverschlüsse sollten auch eine eigene Abdeckung haben, diese erleichtert auch das Beziehen der Betten und verhindert Verhacken und Kratzen, da die Bettbezüge noch über das Encasing gezogen werden müssen.

Um Encasings beim Waschen in der Maschine nicht zu beschädigen und ihre Funktion zu zerstören sollte man auf spitze Gegenstände in der Waschladung achten und diese meiden.

Die eingeschlossenen Bezüge müssen daher nicht ganz so häufig wie die Schonbezüge über ihnen gewaschen werden. Beim Kauf kann man auf Qualität achten wenn man auf das Ecarf-Siegel und andere Zertifikate achtet.

Die Krankenkasse übernimmt in der Regel die Kosten für die Encasings. Man erhält ein Rezept vom Facharzt, das man im Fachhandel einlösen kann. Auch die Krankenkasse sollte direkt gefragt werden, sie teilt einem mit welche Produkte man genau von welchem Hersteller erstattet bekommt bzw. kann man auch Produktproben von einigen Herstellern erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.