Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden wie Akupunktur können bei Allergien helfen.

Alternative Heilmethoden wie Akupunktur können bei Allergien helfen.

Alternative Heilmethoden können auch bei Allergien helfen. In erster Linie gilt es die Allergene bei einer Allergie zu meiden im Sinne einer allergenen Karenz.

Akute Symptome können mit Medikamenten behandelt werden. Aber auch natürliche Heilmethoden können die Symptome von Allergien lindern.

Anstellte der Schulmedizin werden immer häufiger sanfte natürliche alternative Heilmethoden von den Patienten angefragt.

So finden auch homöopathische Behandlungen immer mehr Anhänger.

Teilweise werden diese Leistungen auch von den Krankenkassen übernommen, wenn gleich ihrer Wirkung mitunter angezweifelt werden kann.

Nicht zu letzt gilt es auch die Psyche zu beachten. So können allergische Reaktionen auch psychosomatische bedingt sein oder eine Folge vieler verschiedener Ursachen wie Umwelteinflüsse, Genetik, Wohn- und Arbeitsumfeld etc. So können auch Verhaltenstherapien und Familientherapien helfen.

Welche alternative Heilmethoden gibt es?

Sport kann auch bei Allergien helfen.

Sport kann auch bei Allergien helfen.

Ebenso sind Entspannungsübungen wie autogenes Training, Muskelentspannung oder Biofeedback-Methoden hilfreich.

Sogar Hypnose kann bei Allergien helfen. Nachgewiesen ist ihre Wirksamkeit nicht, allerdings werden sie von der Schulmedizin anerkannt.

Darüber hinaus können Verfahren wie Akupunktur,  Nasenspülungen bei Pollen-Allergien, Klimatherapie mit langen Aufhalten im Höhengebirge angewendet werden.

Auch Diäten sind speziell bei einer Nahrungsmittelallergie hilfreich. Wichtig ist auch dass die Patienten hinreichend geschult werden wie sie allergische Symptome rechtzeitig erkennen und Allergene effektiv meiden können.

Atemübungen in Form eine Atemgymnastik können bei allergischen Asthma helfen. Ebenso ist Sport eine gute Behandlungsmethode.

Andere Methoden deren Wirksamkeit nicht nachgewiesen ist sind die Bachblütentherapie, Bioresonanz, Pendeln, Haarmineralstoff-Analyse, Kinesiologie und Eigenblutinjektionen.

In erster Linie gilt es das Gespräch mit dem behandelnden Arzt zu suchen und alternative Behandlungsmethoden mit ihm abzusprechen und mögliche Erfolgsaussichten.

Auch ist die regelmäßige Kontrolle wichtig um eine mögliche Verschlimmerung rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden. So kann es sonst zu einem Etagenwechsel kommen und chronischen Verläufen der Erkrankung.

Gerade bei Allergien gilt es die richtige Diagnose rechtzeitig zu stellen um eine erfolgreiche Behandlung und mögliche Verschlechterungen des Krankheitsbildes zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.