Allergien beim Hund

Allergien beim Hund

Allergien beim Hund, auch ein Hund kann einer Allergie erkranken.

Allergien beim Hund, auch ein Hund kann einer Allergie erkranken.

Allergien beim Hund, neben einer Hundeallergie die den Menschen betrifft, kann auch der 4-beinige Hund an einer Allergie erkranken.

Auch ein Hund kann an Krankheiten erkranken die ähnlich beim Menschen auftreten, Herzprobleme, Allergien etc.

Jedoch wird die Allergie hier durch andere Einflüsse ausgelöst, beispielsweise durch Parasiten, Einflüsse der Umwelt, das Futter etc.

Beim Hund findet dann ebenfalls eine Phase der Sensibilisierung statt in der das Immunsystem Antikörper auf die Allergene bildet.

Bei weiteren Kontakten mit den Allergenen kommt es dann zu allergischen Beschwerden beim Hund.

Auch können wie beim Menschen die veranlagten Gene eine Rolle spielen, aber ebenso spielen Züchtungen und Überzüchtungen der Rasse eine Rolle. So können die Allergien vererbt werden.

Die Symptome einer Allergie beim Hund

Ein Zeckenbiss kann zu allergischen Symptomen führen.

Ein Zeckenbiss kann zu allergischen Symptomen führen.

Auch der Hund leidet bei einer Allergie an spezifischen Beschwerden wie:

  • Juckreiz, er muss sich kratzen
  • Bekommt Ausschläge auf der Haut, Fellausfall
  • Er leckt sich an Wunden stellen, muss niesen, bekommt schnupfen
  • Durch Allergien die vom Futter ausgelöst werden kann es zu Erbrechen, Blähungen und Durchfall kommen

Ob tatsächlich eine Allergie vorliegt kann durch einen Allergietest beim Hundearzt festgestellt werden. Häufig sind auch die Symptome der Allergie ähnlich zu denen bei einem Befall durch Parasiten wie Flöhen oder einem Zeckenbiss.

Durch einen Bluttest oder auch einen Provokationstest kann bei einem Allergieverdacht gezielt nach gebildeten Antikörpern im Blut bzw. die Reaktion auf bestimmte Allergen überprüft werden.

So gilt es verschiedene Ursachen zu überprüfen, wie neues Futtermittel. Eventuell reicht es schon den Hersteller des Futter zu wechseln, um die Beschwerden zu beheben.

Ursachen von Allergien beim Hund

Aber auch eine Diät nach bestimmten Nährstoffgruppen wie Eiweißen, Weizen etc. kann unter Umständen nötig sein. Hier gilt es beispielsweise Getreide durch Reis oder Kartoffeln zu ersetzen. Auch der Wechsel der Fleischsorte Schwein, Rind, Ente, Pute, Hühnchen, Pferd etc. kann helfen.

Sind Flöhe die Ursache der Beschwerden gilt es diese überall zu beseitigen, im Fell, im Körbchen etc. Auch kann man beim Hund eine Immuntherapie durchführen bei dem ihm das Allergen gespritzt wird. Also eine Hyposensibilisierung für den Hund über einen längeren Zeitraum von mehreren Monaten oder gar Jahren. So gewöhnt man das Immunsystem an die Allergene und vermindert so die Beschwerden.

Auch ein Floh-Halsband und Spot-On-Präparate die man auf dem Rücken oder Hals platziert helfen dabei Zecken und Flöhe zu bekämpfen. Sie dienen also als Schutz vor dem Parasitenbefall.

Weiterhin gibt es noch viele andere Ursachen wie ein neues Hundeshampoo, ein neues Plastikspielzeug mit Allergenen oder es kann auch sein, dass der Hund im Garten eine giftige Pflanze gefressen hat, eventuell einen Wespen- oder Bienenstich erlitten hat etc.

Muss man mit dem Hund zum Veterinär kann dieses teuer werden. Daher empfiehlt es sich auch für den Hund eine Krankenversicherung abzuschließen. Diese kosten meist unter 100€ im Jahr und decken unterschiedliche Leistungen ab. So kann man sich vor hohen Arztrechnungen schützen die auch durch eine Allergie beim Hund enstehen können. Der genaue Beitrag der Hundeversicherung richtet sich auch nach Größe und Rasse des Hundes, Alter etc.

Ein Gedanke zu „Allergien beim Hund

  1. Servus zusammen,

    diesen Artikel hätte ich früher lesen sollen, dann hätte ich mir viel Geld gespart 🙂 Auch unser Sami hatte lange Probleme mit Juckreiz, bis dann die Diagnose Futtermittelallergie kam. Nachdem wir rausgefunden hatten das er Getreide nicht verträgt haben wir uns dann einen Anbieter gesucht der solche Produkte auch vertreibt. Mittlerweile bestellen wir https://www.bestesfutter-deutschland.de. Faire Preise und die Qualität sprechen für sich. So erspart ihr euch vielleicht die Suche für einen geeigneten Hersteller, denn auch hier kann nochmal viel Zeit verloren gehen :/
    Hoffe ich konnte euch damit weiterhelfen 😉

    Grüße Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.